Suche
  • stefaniekuebrich

Gebet für Frieden in der Ukraine

ACK Winnenden Gebet für Frieden Der Überfall Russlands auf die Ukraine am vergangenen Donnerstag hat uns fassungslos gemacht. Undenkbar erschien uns nach der langen Zeit der kulturellen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit in Europa, dass Länder mit Waffengewalt Interessen verfolgen. Hilflos fühlen wir uns, dass alle Gespräche um ein einvernehmliches Miteinander so gescheitert sind. Das klagen wir Gott. Ihn bitten wir um Frieden und Hilfe für die Menschen in der Ukraine. Ihm sagen wir unsere Ängste angesichts der Kriegsgefahr, die auf uns und andere Länder übergehen kann. Gemeinsam mit den Gemeinden und Kirchen der ACK Winnenden - und gewiss an vielen anderen Orten - verbinden wir uns zum Gebet. Unser Vater im Himmel, deine Nähe suchen wir angesichts des Überfalls Russlands auf die Ukraine. Du siehst jeden Menschen in der Ukraine, der vor Waffengewalt zittert und sich um sein Leben ängstigt. Sei bei jedem einzelnen. Du siehst die Einsamkeit der Menschen in der Ukraine. Kein Bündnis steht ihnen zur Seite. Sei du ihr Beistand. Du siehst den Widerstand und die Flucht. Du weißt um die Angst, die um sich greift. Sei mit deinem Friedensgeist bei allen Ukrainern. Du siehst das Ringen der Regierenden, um der Aggression Einhalt zu gebieten. Lass gute Maßnahmen reifen. Schenke diesen Friedenserfolg. Stärke alle Regierenden in dieser herausfordernden Situation. Du siehst auch unsere Angst vor Krieg in Europa, die Furcht vor einem Flächenbrand. Du siehst die Ungewissheit angesichts der Sanktionen und Einschränkungen. Hilf uns zur Solidarität mit den Menschen in der Ukraine. Hilf uns zur Entschlossenheit für ein freies und demokratisches Miteinander. Deine Liebeskraft sei bei uns. Wir schweigen und beten persönlich… Danke, dass du unser Beten hörst und erhörst. Amen Wir laden Sie/ Euch für kommenden Dienstag, 1. März 2022 um 18 Uhr am Brunnen des Marktplatzes Winnenden zum öffentlichen Friedensgebet ein. Thomas Mozer Vorsitz der ACK Winnenden Pressemitteilung Angesichts des Überfalls Russlands auf die Ukraine drücken wir als Leitungskreis der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) von Winnenden unsere Fassungslosigkeit aus. Wir laden zum Klagen und Beten ein. Am Sonntag wird in allen Gemeinden der ACK an die Menschen in der Ukraine gedacht und Gott um Hilfe angesichts dieser Bedrohung gebeten. Außerdem laden wir zum Friedensgebet am Dienstag, 1. März 2022 um 18 Uhr an den Brunnen auf dem Marktplatz ein. In der ACK und Ökumene sind alle Winnender Gemeinden der Evangelischen Kirche, Katholischen Kirche, vomi – Christliches Zentrum, Neuapostolischen Kirche, Freikirchlich-evangelische Gemeinde und der Evangelisch-methodistischen Kirche verbunden. Weitere Gebetsangebote der einzelnen Kirchengemeinden suchen Sie bitte auf der jeweiligen website.

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Persönlich gesagt Liebe Leserinnen und Leser, erschütternd sind die Nachrichten aus der Ukraine. Viele Menschen erleben entsetzliches Leid. Unerträglich sind die Bombardierungen. Es tut gut, Gott hier

Persönlich gesagt Liebe Leserinnen und Leser, es gibt einen Gemeindebrief und doch müssen – meist pandemiebedingt – manche Informationen mit dem newsletter verbreitet werden. Bitte denken Sie in Ihrem